Impressum

Firmenname: BARBARA MURAUER

Firmensitz

Barbara Murauer 

Bleckenwegen 7, 4924 Waldzell

Österreich

Tel: +43 699/18159946

E-Mail: Mediation-Murauer@gmx.at

Unternehmensgegenstand: Psychologische Beratung I Mediation I Coaching

Berufsbezeichnung: Psychologische Beraterin, Mediatorin  & Sozialarbeiterin

Verleihungsstaat: Österreich

Gewerbe GISA-Zahl: 33432182

Vertretungsberechtigte:  Barbara Murauer

Mitglied bei: Wirtschaftskammer Österreich (WKO), Österreichischer Berufsverband für MediatiorInnen

Behörde gem. ECG: Bezirkshauptmannschaft Ried im Innkreis
Rechtsform: Einzelunternehmerin

Zuständiges GerichtBezirksgericht Ried im Innkreis

Berufsrecht: Gewerbeordnung: www.ris.bka.gv.at

Berufsrecht

Gewerbeordnung (BGBL/194/1994). Verordnung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Angelegenheiten über Standes- und Ausübungsregeln für das Gewerbe der Lebens- und Sozialberatung (BGBL II 260/1998). Abrufbar unter www.ris.bka.gv.at

Informationspflicht laut

§ 5 Abs. 1 E-Commerce Gesetz,

§ 14 Unternehmensgesetzbuch,

§ 63 Gewerbeordnung und Offenlegungspflicht laut §25 Mediengesetz.

https://www.wkoecg.at/Ecg.aspx?FirmaID=d5a858f0-a370-465d-a64b-ea2091fb4c4d&_ga=2.146829879.1433747647.1616019034-167545260.1612123476

Laut §119 GwO unterliege ich der Verschwiegenheitspflicht, welche aussagt, dass ich als psychologische Beraterin ausschließlich vom Kunden von der Schweigepflicht entbunden werden kann. 

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Ich bin nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 § 17 ECG Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Links: ECG - E-Commerce-Gesetz 

(1) Ein Diensteanbieter, der mittels eines elektronischen Verweises einen Zugang zu fremden Informationen eröffnet, ist für diese Informationen nicht verantwortlich,

1.sofern er von einer rechtswidrigen Tätigkeit oder Information keine tatsächliche Kenntnis hat und sich in Bezug auf Schadenersatzansprüche auch keiner Tatsachen oder Umstände bewusst ist, aus denen eine rechtswidrige Tätigkeit oder Information offensichtlich wird, oder,

2.sobald er diese Kenntnis oder dieses Bewusstsein erlangt hat, unverzüglich tätig wird, um den elektronischen Verweis zu entfernen.

(2) Abs. 1 ist nicht anzuwenden, wenn die Person, von der die Informationen stammen, dem Diensteanbieter untersteht oder von ihm beaufsichtigt wird oder der Diensteanbieter die fremden Informationen als seine eigenen darstellt.

https://www.jusline.at/gesetz/ecg/paragraf/17